CZ  |  EN  |  DE

facebook

weitere Produkte ⇧

schließen    x




Wie heizen wir den Ofen auf?


Zur Befeuerung des Gartenofens gebrauchen Sie hartes und trockenes Holz, das ein Minimum an Rauch produziert.

Die Ofenwände akkumulieren die zum Backen erforderliche Wärme. Wenn Sie den Ofen auch einen Tag zuvor eingesetzt haben, der ganze Prozess wird erheblich gekürzt.

Im Vorderteil des Ofens lagern Sie kleinere Holzstückchen in einer Pyramidenform so, dass zwischen ihnen ein zur Luftströmung notwendiger Raum entsteht, durch den das schnelle Holzaufbrennen gesichert wird. Zur Entzündung können Sie Papier und/oder einen gesundheitlich einwandfreien Anzünder benutzen. In dieser Phase ist es nötig, die Luftzufuhr sicherzustellen. Schließen Sie also die Tür nicht voll zu.

Založení ohnì
Založení ohnì

Nachdem die Holzstreifen angezündet sind, geben Sie ein oder zwei kleinere Scheite zu. Lassen Sie das Feuer wieder aufflammen. Diese Phase sollte nicht länger als 15 Minuten dauern.

Dann schieben Sie das Feuer mit Harke nach hinten, die Pyramide darf nicht einfallen und das Feuer darf nicht gelöscht werden. Lassen Sie das Feuer im vorderen Teil des Ofens nicht zu lange, sonst droht Auflösung der Plastikteilen in der Schornsteinklappe und Abschälen der Farbe von der inneren Seite der Tür.

Legen Sie jetzt zwei oder drei größere Scheite nach. Die Scheite stellen Sie am besten auf eine Harke oder auf eine Schaufel, dann platzieren Sie diese in den Ofen. Die Erfahrenen von Ihnen schaffen es manuell ohne Harke. Dann benutzen Sie wieder die Harke um das Scheit herzurichten.

Dann benutzen Sie wieder die Harke um das Scheit herzurichten. Verbeugen Sie ein großes Feuer, denn die Flammen könnten in den Schornstein lodern. Das Feuer sollte nämlich im hinteren Teil des Ofens brennen, die Flammen sollten bis etwa in die Hälfte der Gewölbe reichen.

Mit der Tür, Klappe und Feuerarbeit dann die Ofentemperatur regulieren.

Nasunutí dozadu